POCCINO, die Espresso-Kult-Marke

Italienischer Espresso-Kaffee gehört zu den wenigen Produkten, die mit ihrem Weltgeschmack im globalen Gedächtnis, genauso verankert sind wie Champagner oder Cognac.

Bis Ende der 70er Jahre gab es in Deutschland keine Espresso-Marke, die den Weltgeschmack des italienischen Espresso in Deutschland vermarktet hat. Vor 40 Jahren hat POCCINO als erster diese Marktlücke erkannt und Deutschland zu seinem Testmarkt auserkoren.

Obwohl alle POCCINO-Produkte in Italien hergestellt werden, werden sie dort bewusst nicht vertrieben. Espresso ist in Italien der „normale“ Kaffee, ähnlich unserem Filterkaffee. Außerhalb Italiens ist Espresso jedoch eine Spezialität für Leute mit Geschmack und Stil.

1978 wurde die Marke POCCINO nach 2-jähriger Vorbereitung im Markt lanciert und installiert, um den italienischen Espresso außerhalb Italiens einzuführen. Schnell entwickelte POCCINO einen Kultstatus, in dem Geschmack, Design, Atmosphäre und Mythos und die dazugehörige Exklusivität eine große Rolle spielten.

Die 40-jährige Entwicklung der Marke POCCINO ist ein sehr wichtiger Aspekt. In dieser langen Zeit, in der wir viel gelernt haben, wurde eine solide, natürlich gewachsene Basis geschaffen, ein Qualitätsprodukt mit allen seinen dazugehörigen Espresso-Kultur-Komponenten wie Maschinen, Mühlen, Tassen, Zubehör, Kaffee, Pasticceria und Gastronomie. Wichtig ist dabei auch, dass POCCINO Espressokaffee niemals zu einer Massenmarke im internationalen Markt werden darf, da POCCINO nicht nur auf Qualität setzt, sondern ebenso auf den Kultstatus eines Espressos, der für den ambitionierten Weltgeschmack des italienischen Espressos steht.

Weiter zur Geschichte von POCCINO…

Weiter zur Philosophie von POCCINO…